Rassebeschreibung
 
Bouledogue francais, French Bulldog, Bulldog Francés
 
FCI-Gruppe 9 Gesellschafts- und Begleithunde, Sektion 11
Kleine doggenartige Hunde, FCI-Standard-Nummer 101
 

 

Herkunftsland: Frankreich
 
Größe: 25 - 34 cm
.
Gewicht:  8 - 14 kg
 
 
Pflege: sehr pflegeleicht, regelmäßig bürsten
Wesen: sanft, anhänglich, intelligent, ruhig
Gebrauchstüchtigkeit: angenehmer Gesellschaftshund
 
Lebenserwartung: 14 - 15 Jahre
Die Franz. Bulldogge ist nicht nur witzig, sie neigt auch in Stresssituationen immer dazu, die Situation mit ihrer
typischen Verspieltheit aufzuheitern.
In ihren Kulleraugen und in der Mimik, die durch die Falten im Gesicht verstärkt wird, spiegelt sich die ganze Palette der Gefühle wieder,
die in keinem Hundegesicht sonst so stark zum Vorschein kommt.
 
 
Der Bully versteht es, traurige Momente mit seinen Charme umzuwandeln und den Clown zu spielen, so dass man die Sorgen des Lebens vergisst.
Was das tägliche Leben angeht, meistert der Bully jede Situation, ist nicht bösartig oder eigen, sondern für alles offen, und das bis ins hohe Alter.
Franz. Bulldoggen verstehen es, Momente der Ruhe zum ausgiebigen Faulenzen auf dem Sofa zu nutzen, aber sobald sie merken, dass es etwas Neues gibt,
sind sie quicklebendig und machen jeden Blödsinn mit.
 
 
Sie mögen Kinder und spielen hingebungsvoll mit ihnen.
Ihr niedliches Aussehen und verspieltes Wesen dürfen aber nie darüber hinwegtäuschen, dass auch diese kleinen Wesen echte Hunde mit den
Bedürfnissen eines Hundes sind und keine Spieltiere aus Plüsch.
Den Kindern muss deshalb unbedingt erklärt werden, dass man mit einem Lebewesen respektvoll umgeht und es nicht
an den Ohren oder am Schwanz zieht.
Bully's sind sehr geduldig, aber allzu rauhes Spiel wird selbst ihnen irgendwann zu viel!
 
 
Die Franz. Bulldogge ist anpassungsfähig in jeder Situation, egal ob bei älteren Menschen oder einer Großfamilie.
Sie ist schon mit kleinen Spaziergängen zufrieden, braucht aber natürlich trotzdem ausreichend Bewegung wie jeder Hund.
 
Alles was man den Französischen Bulldoggen nachsagt haben wir bestätigt bekommen, sie sind ungeheuer kinderlieb,
unsere Hunde lieben Kinder und die Lieblingsbeschäftigung ist Fußball spielen.
 
Sein kurzes und pflegeleichtes, kaum haarendes Fell ist ein weiteres Plus für die Haltung in der Wohnung,
es macht ihn aber auch empfindlicher gegen Kälte oder Hitze.
Besonders bei nasskaltem Wetter und Wind muss darauf geachtet werden, dass der Hund nicht friert.
 
 
Auch für Ausdauersport am Fahrrad ist der Bully nicht der richtige Partner.
Wer gerne viel und lange joggt, sollte sich besser nach einer anderen Rasse umsehen.
Dafür können Sie ihren Bully als Gesellschaftshund, der er nun einmal ist, überall mitnehmen.
Ist ein Bully einmal auf Sie fixiert, so wird er Sie zu keiner Zeit aus den Augen lassen, er klebt förmlich an Ihnen und ist ausserdem der
aufmerksamste Zuhörer, den man sich vorstellen kann.
Ab und zu bestätigt er Ihnen durch leises Grunzen, dass er ganz Ihrer Meinung ist.
Er spürt genau, wenn Sie traurig sind und versucht stets, Sie mit seinen wunderschönen Kulleraugen zu einem Lächeln zu bewegen.
 
 
Der Bully ist trotz seiner Kleinheit ein sehr guter Wachhund, der zuverlässig meldet, wenn jemand Fremdes das Grundstück betritt.
Zum Kläffen neigt er dabei aber nicht. Besonders Rüden sind oft auch sehr mutig und können angreifen, wenn sie ernsthaft bedroht werden.
 
Die Franz. Bulldogge ist der Begleit-, Haus und Gesellschaftshund par excellence und passt deshalb gut in unsere moderne Welt.
 
 
 
Startseite
Copyright © - www.of-bellagucci.com, alle Rechte vorbehalten